Rezept für die erste Terine

Zutaten
  

  • 1 Packung Hackfleisch gemischt
  • 200 g fetter Bauchspeck
  • 1 Packung gefrorene Geflügelleber
  • 2 kleine Zwiebeln gewürfelt
  • 1 große Asiatische Knoblauchzehe
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 1 TL gemahlener Pfeffer
  • 6 Nelken zerstoßen
  • 1/5 Muskatnuss gerieben
  • 1 cm frischer Ingwer gerieben
  • 1 EL gemahlener Pfeffer
  • ½ Glas Weißwein
  • Onlivenöl

Anleitungen
 

  • Leber wässern und putzen,
    anschließend würfelnund in Weißwein marinieren (Eiswürfel).
    Leber in derSautierpfanne mit dem Öl kurz anbraten. (nur zwei Minuten um die Leber zustocken), abkühlen lassen,
    Schweinebauch würfeln,
    Zwiebeln und Knoblauchwürfeln und im FoodProcessor fein mixen.
    Schweinebauch zusammenmit 5 Eiswürfeln zu der Zwiebel-Knoblauch-Mischung geben und zu einer Farcemixen. (nicht zu lange, die Mischung soll nicht warm werden!).
    Alleszusammen in eine große Metallschüssel geben.
    Mit Handschuhen dieMasse vermengen, die Leber zwischen den Fingern zerquetschen. Zügig arbeiten,damit die Masse nicht zu warm wird.
    Die Mini-Kokotten oderdie Weck-Gläser zu ¾ Füllen und mit Gummiring und Deckel belegen.
    Im Wasserbad und demVorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 1,5 Stunden garen.
    Im Ofen abkühlenlassen.

Lachs mit Asia-Gemüse

Zutaten
  

  • 2 Lachsstücke mit Haut
  • Pfeffer und Salz
  • Zitronensaft
  • 3 EL Mirin
  • Helle Sojasoße
  • Dunkle Sojasoße
  • Fünfgewürzpulver
  • ½ TL Pfeilwurzelmehl
  • 1 Asiatische Knoblauchzehe in Scheiben
  • 1 cm frischen Ingwer in Scheiben
  • 1 TL Zucker
  • Verschiedenes frisches Gemüse, z.B. Karotten, Zucchini, Zuckerschoten, Paprika, Sellerie, Paprika, Chinakohl oder Pak-Choi…

Anleitungen
 

Zubereitung Lachs

  • Den Lachs unter fließend kaltem Wasser abwaschen undtrockentupfen. Evtl. vorhandene Gräten mit einer starken Pinzette herausziehen.
    Mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.(nur die Fleischseite)
    In einer beschichteten Pfanne bei starker Hitze auf derHautseite ca. 2 Minuten anbraten.
    Dann die Hitze auf ein unteres Drittel reduzieren und mitgeschlossenem Deckel 6 Minuten weitergaren.
    2 El Mirin, 2 El helle Sojasoße und 2 El dunkle Sojasoßezugeben und schnell bei größerer Hitze, ohne Deckel, reduzieren.
    Lachs bei 90°C in den Backofen geben und mit dem Gemüseweitermachen.

Zubereitung Gemüse

  • Gemüse in gleichmäßig große Stücke schneiden. In Schüsselnbereitstellen und aufsteigend nach Garzeit sortieren.
    In einer großen und hohen Pfanne mit 1 El Öl den Knoblauchund den Ingwer rührbraten. Dann zügig die restlichen Gemüse zugeben. Deneinzelnen Gemüsen kurz bei Rührbraten die Chance geben warm zu werden, dannaber weitermachen.
    Wenn alles bis auf die feinen und grünen Blätter desChinakohls in der Pfanne sind, kommen je zwei Esslöffel von Mirin, heller Sojasoßeund von der dunklen Sojasoße dazu.
    Eine Messerspitze Fünfgewürzpulver, ein Spritzer Zitrone unddas Pfeilwurzelmehl werden eingerührt.

Krautsalat mit Zitrone

Zutaten
  

  • 1 Kopf Weißkraut vorzugsweise Jaroma-Kohl
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 TL Meersalz
  • 2 TL Zucker
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL gemahlener Pfeffer

Anleitungen
 

  • Weißkrautmit Hilfe einer Küchenmaschine fein hobeln. Alle Zutaten, ausgenommen desOlivenöls und des Kohls in einer Schüssel vermengen. Rühren bis sich Salz undZucker aufgelöst haben und die Mischung über den Kohl gießen. Vermengen undzehn Minuten ziehen lassen. Zuletzt Olivenöl zugeben und vermengen.

PIZZA mit Salsicca Fresca und Rucola und Parmesan

Diese Pizza gab es bei unserer schönen kleinen Pizzeria um die Ecke. Leider gibt es sie nicht mehr und ich habe versucht unsere Lieblingspizza nachzubauen.

Zutaten
  

Der Teig für die Pizza

  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 2 EL Meersalz
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml handwarmes Wasser
  • ¼ TL Natron
  • ½ Hefewürfel frisch

Sauce für die Pizza

  • ½ Flasche Tomatenpulpe
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2 kleine Knoblauchzehen gepresst
  • 4 EL Oliivenöl
  • Alles gut verrühren und zur Seite stellen.

PIZZA-Belag

  • 3 frische italienische Fenchelbratwürste am besten aus einem italienischen Laden
  • Olivenöl
  • Mozzarella grieben
  • Parmesan am Stück
  • 1 Kugel Büffelmillch-Mozzarella
  • Oregano
  • frischer Rucloa

Anleitungen
 

Vorteig mindestens drei Stunden vorher ansetzen!

  • Besser sind 24 Stunden. Für den Vorteig ca. 150g Mehl, das Salz, das Öl und die Hefe mitca. 100ml Wasser verrühren. Es soll eine glatte und weiche Masse entstehen. Den Vorteig mindestens Für4 Stunden, gut abgedeckt, in den Kühlschrank stellen.

Teig

  • Für den Pizzateig den Vorteig und das restliche Mehl in einerKüchenmaschine mit dem Knethaken verrühren. Natron in das Wasser geben. Vorsichtig das Wasser zum Mehl zugeben, sodass ein geschmeidiger aber nicht zu nasser Teig entsteht. Wenn die richtige MengeWasser hinzugefügt wurde, den Teig bei höchster Stufe für 3 Minuten kneten.
    10Minuten ruhen lassen.
    Weitere2 Minuten bei höchster Stufe kneten.
    DenTeig gut zugedeckt bei Zimmertemperatur für mindestens eine Stunde gehen lassen.

PIZZA-Belag

  • Den Darm von der Salsicca entfernen. Salsiccain in kleine Bällchen formen und in einer Sautierpfanne anbraten. Beiseitestellen.
  • Büffelmilchmozzarella in kleine Stücke zupfen
  • Rucola waschen und Trockenschleudern.

PIZZA backen

  • Möglichst Blaueisen-Bleche mit Öl vorbereiten.
  • Den Teig in drei bis vier Kugeln aufteilen. Nach und Nach aus denKugeln flache Pizza-Böden formen, zunächst nur mit den Fingerspitzen den Teigvorsichtig flach drücken. Zwischendurch mit dem Wellholz ausrollen undabschließend über die Finger und den Handrücken den Teig in die richtige Formziehen. (Der Teig sollte sehr elastisch sein.)
  • Zwei Löffel der Sauce auf den Teigboden verteilen, geriebenenMozzarella (wenig) darauf verteilen und Oregano darüber streuen
  • 6 Minuten bei 260°C mit der Pizza-Stufe backen.
  • Jetzt einen Teil der Salsicca auf die Pizza legen und einen Teildes Büffelmozzarellas auf die Pizza verteilen.
  • Weitere 4 Minuten backen.
  • Herausnehmen und abschließend den Rucola auf der Pizza verteilenund mit dem Parmesan frische Späne darüber hobeln.
  • Fertig

Frischkornbrei – Müsli (Frühstück)

Zutaten
  

  • 4 EL Buchweizenschrot
  • 4 EL Haferschrot
  • 2 EL Leinsamenschrot
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 säuerlicher Apfel gewürfelt
  • 1 Birne gewürfelt
  • 1 Banane in Scheiben
  • 10 – 15 Weintrauben halbiert
  • 2 geh. EL 20% Quark
  • 2 geh. EL Joghurt

Anleitungen
 

  • Buchweizen, Hafer und Leinsamen in einer Schüssel mit Wasserzu einem pastosen Brei vermischen.
    Über Nacht quellen lassen.
  • Am nächsten Morgen das Obst kleinschneiden und zusammen mitdem Quark, dem Joghurt und dem Getreidebrei mischen.
    Wer möchte kann das Obst variieren, oder Trockenfrüchtezugeben etc. …

Wirsingpfanne mit Hackfleisch

Zutaten
  

  • 10 große Blätter Wising
  • 500 g Hackfleisch gemischt
  • 2 Karotten gewürfelt
  • 2 Stangen Bleichsellerie gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gewürfelt
  • 1 mittlere Zwiebel gewürfelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Kreuzkümmel und Koriander vorab geröstet und gemahlen
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen
 

  • Wirsing waschen und in Streifen schneiden. Ca. 8 Minutendünsten und anschließen in Eiswasser abkühlen. Abtropfen lassen.
  • Hackfleisch anbraten, den Knoblauch und die Zwiebeln zugebenund weiterdünsten. Gemüsewürfel zugeben und nochmals weiterdünsten.
  • Gewürze, Tomatenmark und Senf in den Topf geben, bräunen undmit der Hälfte der Gemüsebrühe ablöschen.
  • Flüssigkeit verdunsten lassen und nochmals bräunen. Mit demRest der Gemüsebrühe ablöschen, Wirsing zugeben und vermischen.
    Mit Reis servieren.

Dörrbohnen nach Gebhard

Zutaten
  

  • 1 Päckchen Dörrbohnen aus dem schweizer Supermarkt
  • 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • 50 g Speckwürfel
  • ½ Liter Fleisch- oder Gemüsebrühe
  • 1 TL getrocknetes Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • In einem mittleren Topf die Zwiebeln und den Knoblauch in Ölanschwitzen, den Speck zugeben und die Mischung langsam bräunen lassen.
    Dörrbohnen und Brühe zugeben. Bohnenkraut auch noch in denTopf, Pfeffern.
    Ca. 25 Minuten kochen, bis die Bohnen weich sind, aber auchnocht einen leichten Biss haben.
    Mit Bratkartoffeln servieren. Lecker!

Kaninchen von Marlu

Zutaten
  

  • 800 g Kaninchenvorderläufe
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zweig frischen Rosmarin
  • 5 Blätter Salbei frisch
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 Blätter Lorbeer frisch
  • 100 g schwarze Oliven
  • 1/2 Flasche Weißwein
  • 1/2 Flasche Tomatenpulpe
  • 1 Tasse Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • 2 EL Mehl zum Mehlieren

Anleitungen
 

  • Zwiebeln und Knoblauch kleinschneiden. Ebenso Karotte undSellerie. Die Kräuter und die Oliven bereitlegen.
    Die Kaninchenvorderläufe waschen, trockentupfen und mit Salzund Pfeffer würzen. Anschließend mit Mehl bestäuben.
    Die Kaninchenteile im gusseiseren Bräter, in Olivenölanbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend das Fleisch herausnehmen.
    Zwiebeln, Knoblauch, Gemüse, Kräuter und Oliven imrestlichen Öl anbraten und bräunen.
    Mit Weißwein ablöschen und ca. 5 Min. bei starker Hitzekochen um den Alkohol etwas verdampfen zu lassen.
    Zuletzt die Tomatenpulpe und die gekörnte Brühe zugeben undmit Pfeffer nachwürzen.
    1 ½ Stunden bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckelschmoren.
    Am Ende abschmecken und mit Polenta oder Reis servieren.

Rinderwade mit Meerrettichsoße

Zutaten
  

  • 1,5 kg Rinderwade
  • 1 1/2 Sellerieknollen
  • 3 Karotten
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 2-3 cm Ingwerknolle
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 6 Pimentkörner
  • 1/4 L süße Sahne
  • 1 Stange Lauch
  • 1/2 TL gekörnte Brühe
  • ca 2 TL Meersalz
  • 1 Meerrettich frisch
  • 1 Glas Meerrettich gehobelt
  • 2 EL Mehl
  • 50 g Butter

Anleitungen
 

Zubereitung Rinderwade

  • Das Gemüse waschen, die Sellerieknolle schälen.
    Die Zwiebeln ungeschält halbieren und die Schnittflächenanrösten, bis sie dunkel gebräunt sind.
    Einen sehr großen Topf halb mit Wasser füllen (10l-Topf) unddas vorher gewaschene Fleisch hineingeben.
    Das restliche Gemüse in grobe Stücke teilen und ebenfalls inden Topf geben. Das Wasser im Topf auffüllen, bis er etwa zu ¾ voll ist.
    Den Topfinhalt schnell zum kochen bringen und dann beigeringer Hitze alles 2,5 bis 3 Stunden simmern lassen.

Spätestens jetzt Pellkartoffeln aufstellen

  • Das Gemüse mit einem Schaumlöffel herausnehmen, und mit demSalz und der gekörnten Brühe die Brühe abschmecken.

Meerrettichsauce

  • 1 El Öl und die Butter erhitzen. Das Mehl hineingeben undmit einem Schneebesen verrühren. Kurz dünsten und dann mit Gemüsebrüheaufgießen. Meerrettichpaste, geraspelten Meerrettich und Sahne zugeben. MitSalz und Pfeffer abschmecken.

Apfelkuchen nach Jochens Mama

Eigentlich ganz einfach, man muss sich nur an die Mengen halten!
Gericht Kuchen
Land & Region Schwäbisch

Zutaten
  

Zutaten für den Boden

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 winzige Prise frische Hefe

Zutaten für den Guss

  • 1 kg Äpfel, möglichst Boskoop
  • 5 Eier
  • 1/4 l süße Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Tl Mehl
  • ca. 6 Tropfen Rum-Aroma, oder echten Rum

Zur Vorbereitung der Äpfel

  • 2 El Zucker
  • Saft von einer Zitrone

Anleitungen
 

Zubereitung Boden

  • Alle Zutaten mit der Rührmaschineverkneten. Das dauert ein wenig und das Ergebnis sieht ziemlich krümelig aus.Am Ende des Rührvorgangs muss der Teig nochmal von Hand zusammengedrücktwerden.
    In Frischhaltefolie einpacken undfür eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Vorbereitung der Äpfel

  • Die Äpfel schälen und halbieren,das Kernhaus entfernen und die Hälften noch zweimal Teilen. (Am Ende sollte manAchtel haben!)
    In einer großen Schüssel mit demSaft von einer Zitrone und zwei EL Zucker vermischen und stehen lassen.

Zubereitung Guss

  • Eier trennen. Das Eiweiß steifschlagen.
    Die Eigelbe mit dem Zucker langeschlagen und schaumig rühren. (die Masse sollte möglichst hell und fluffigwerden.
    Die restlichen Zutaten zugeben und vorsichtigvermengen (niedrigste Stufe der Rührmaschine oder Schneebesen)

Der Schluss

  • Kuchenform mit Butter einfetten.Boden ausrollen und in die Form legen. Äpfel von Außen nach Innen in einerSpirale in die Form legen. Den Guss über die Äpfel geben.
    Bei Umluft und ca. 160°C-170°C, ca. 90 Minuten auf dermittleren Schiene backen.
« Ältere Beiträge

© 2022 Lecker-JoJoMa

Theme von Anders NorénHoch ↑